OLI.VEN.OEL – Abholtage im WestFach

Abholtage 2019

Dienstag 26.03.2019
Mittwoch 27.03.2019
Donnerstag 28.03.2019

WestFach (Karl-Heine-Straße 85, 04229 Leipzig)

jeweils von 15.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Wir freuen auf die Abholtage 2019 und darauf mit euch unsere Produkte zu verkosten und ins Gespräch zu kommen. Die Leipziger Abholtage finden dieses Jahr anders als in den Vorjahren unter der Woche und an drei Tagen statt.
OLI.VEN.OEL

Was bieten wir an?

Als Fachgeschäft für experimentelle Gegenwartskultur bietet das „WestFach“ einen Pool für- und von kreativ Schaffenden des Leipziger Westens und darüber hinaus. Galerie, Verkaufsfläche und Agentur in einem Raum, vermittelt das „WestFach“ Objekte und Dienstleistungen der Kunst und des Handwerks zum Verkauf und fördert darüber hinaus die Vernetzung von privaten Personen und Unternehmen. Vorstellig werden Künstler mit  speziellen Angeboten für Design, Film, Art, Photographie, Eventgestaltung und Eventmanagement.

Was bieten wir an? weiterlesen

Handgefertigte Bilderrahmen von „zuKleinholz“

Gegenwärtig können wir handgearbeitete Bilderrahmen aus Altholz anbieten, die das Label: „zuKleinholz“ im WestFach präsentiert. Alle Rahmen sind individuell und einzigartig. Das Holz…Parkett, Holzböden, Dielen, Gartenmöbel, Bau und Brennholz sowie Reste aus Werkstätten…werden aufgearbeitet und dann verbaut.

Handgefertigte Bilderrahmen von „zuKleinholz“ weiterlesen

„Ed & Emilia“

sind zwei kleine Weltentdecker auf Abenteuerreise! Und ihre coole Bande haben sie gleich mit im Gepäck:

Wasserratten und Partytiger, Leckermäuler und Bücherwürmer, Sportskanonen und Sternensucher, Piratenbräute und Drachenjäger, Gangsterbosse und Traumtänzerinnnen….

…cool, kess, mutig, schlau, neugierig und immer füreinander da. Freunde für Sonnen- und Regentage, die sich begleiten, wohin immer deine Reise dich führt….

„Ed & Emilia“ weiterlesen

KÖRPERWORTWECHSEL

Das Photo, Performance, Art und Ausstellungsprojekt „KÖRPERWORTWECHSEL“ präsentiert parallel zur Ausstellungsreihe ihr neues Magazin zum gleichnamigen Projekt. Wieder wird eine Zusammenstellung von Bild, Text und dem Dazwischenliegenden  vorgestellt und zur Betrachtung gebracht.

Das Besondere diesmal;  längere Auszüge, wie Kurzgeschichten, aus den kollektiven Körpertagebüchern.